April 23

Aktien mit Sachdividenden 2023 – ein Sixpack Bier ins Depot legen!

Das klingt schon ein bisschen verrückt. Statt Cash bekommst Du als Aktionär Naturalien wie Bier oder Schokolade als Dividende ausgezahlt. Ich muss sagen, die Idee ist gar nicht so unsympathisch.

Jetzt beginnt sie wieder, die Zeit der Hauptversammlungen und Dividenden. Lade Dir dazu unseren kostenlosen Dividendenkalender herunter!

Aber es gibt die Dividende nicht nur als Cash, manche Unternehmen geben Dir auch Naturalien. Das können Produkte oder Vorteile sein. Oder es gibt sie zur Dividende obendrauf.

Was ist eine Sachdividende?

Eine Sachdividende ist eine Form der Dividende, bei der das Unternehmen den Aktionären anstatt Bargeld Sachwerte zur Verfügung stellt. Diese Sachwerte können Produkte, Dienstleistungen, Rabatte oder besondere Angebote sein, die ausschließlich den Aktionären des Unternehmens zur Verfügung stehen.

Ähnlich wie bei der Cash-Dividende müssen Aktionäre, die Sachdividenden erhalten möchten, bestimmte Bedingungen erfüllen. Sie müssen die Aktien zu einem bestimmten Stichtag oder über eine gewisse Zeit halten und oft auch im Namen des Unternehmens registriert sein.

Welche Unternehmen schütten Sachdividenden aus?

Lindt & Sprüngli (WKN: 859568)

Einer der bekanntesten Sachdividendenzahler ist das Schweizer Unternehmen Lindt & Sprüngli (WKN: 859568). Kennt jeder! Hier gibt es für Aktionäre jedes Jahr einen leckeren Schokoladenkoffer. Um diesen rund 4 kg schweren Koffer mit verschiedenen Schokoladenspezialitäten zu erhalten, muss man allerdings mindestens eine Namensaktie von Lindt besitzen (Preis: ca. 108.000 Euro), im schweizerischen Namensregister registriert sein und an der Hauptversammlung am 20. April 2023 teilnehmen. Dazu gibt es noch eine ordentliche Cash-Dividende in Höhe von 1.300 Schweizer Franken.

Übrigens: Sammler zahlen für den Koffer meist mehr als 4.000 Euro.

Einbecker Brauhauses (WKN: 605800)

Aktionäre des Einbecker Brauhauses (WKN: 605800), die an der Hauptversammlung am 13. Juni 2023 teilnehmen, erhalten als Sachdividende ein Sixpack Bier des Unternehmens. Und die Aktie ist mit 8,50 Euro ein echtes Schnäppchen.

Zoologischer Garten Berlin (WKN: 503180)

Wenn Du Tiere magst, musst Du diese Aktie besitzen. Besitzer einer Aktie des Zoologischen Gartens Berlin (WKN: 503180) haben die Möglichkeit, nach Zahlung einer einmaligen Gebühr in Höhe von 675 Euro eine Dauerkarte für sich selbst und zwei Angehörige zu erwerben. Die Aktie ist mit 8.000 Euro aber recht teuer. Alles weitere findest Du hier: https://www.zoo-berlin.de/fileadmin/zoo-berlin/downloads/Investor_Relations/Satzung_der_Zoologischer_Garten_Berlin_AG/Durchfuehrungsbestimmungen_zur_Regelung_des_Dauereintrittsrechtes_ab_19.11.2021.pdf

Sixt (WKN: 723132)

Bei Sixt (WKN: 723132) haben Aktionäre, die mindestens eine Aktie besitzen, die Möglichkeit, sich für den Shareholder-Tarif anzumelden. So habe ich das damals gemacht:

Um den Shareholder-Tarif bei Sixt (WKN: 723132) nutzen zu können, musst du mindestens eine Sixt-Aktie kaufen und dich auf der Internetseite von Sixt registrieren. Dort erhältst du eine Kundennummer, die du zusammen mit einer Kopie des Belegs deines Aktienkaufs an den Kundenservice von Sixt (kundenbetreuung@sixt.de) schicken musst. Nach einigen Tagen sollte dein Kundenkonto den Shareholder-Tarif anzeigen. Du kannst nun wie gewohnt über dein Kundenkonto einen Mietwagen buchen, der Rabatt wird automatisch abgezogen. Der Rabatt fällt je nach Buchungsart und Preis unterschiedlich aus, im Idealfall kannst du jedoch bis zu 15 Prozent sparen.

LVMH

Das darf ich meiner Frau nicht verraten ;-). Der LVMH Konzern ist eines der bekanntesten Unternehmen in der Luxusbranche und umfasst Marken wie Louis Vuitton, Dior, Hennessy und Moët & Chandon. Doch nicht nur Kunden können von den exklusiven Produkten profitieren – auch Aktionäre des Unternehmens haben die Möglichkeit, in den Genuss einiger Vorteile zu kommen, indem sie dem LVMH Shareholders Club beitreten.

Um Mitglied des LVMH Shareholders Club zu werden, muss man mindestens eine Aktie des Unternehmens besitzen und sich auf der speziellen Club-Website registrieren: https://lvmh.secure.force.com/clubactionnairesadhesionEN

Nach der Anmeldung erhalten Mitglieder exklusive Einladungen zu Veranstaltungen und Ausstellungen der LVMH Marken sowie besondere Angebote und Rabatte auf ausgewählte Produkte.

Auch die Teilnahme an der Hauptversammlung wird für Mitglieder des Shareholders Club zu einem besonderen Erlebnis. Sie haben die Möglichkeit, sich in einem speziellen Bereich zu treffen und auszutauschen und können an einem exklusiven Rundgang durch die LVMH Ausstellung teilnehmen.

Fazit

Was ich Dir aber auf jeden Fall empfehlen kann, ist die Teilnahme an einer Hauptversammlung. Hier bekommst Du ein Gefühl dafür, wie eine Aktiengesellschaft tickt und wie Finanzzahlen präsentiert werden. Außerdem gibt es meistens was leckeres zu Essen und ein paar Geschenke – das ist ja auch eine Art Sachdividende ;-).


Ähnliche Beiträge

Wohnkosten in deutschen Städten: Warum Singles teilweise bis zu 40 Prozent ihres Gehalts für Miete ausgeben

Wohnkosten in deutschen Städten: Warum Singles teilweise bis zu 40 Prozent ihres Gehalts für Miete ausgeben
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>