April 14

Aktie im Fokus: Schafft Volkswagen die Wende?

Deutsche Autobauer haben derzeit einen schweren Stand. Während Tesla und die Chinesen wie BYD das Zukunftssegment E-Auto beherrschen, ist allenfalls bei BMW ein Lichtblick in Sache eMobilität zusehen.

Im VW-Werk in Zwickau, wo der ID.3 gebaut wird, arbeitet die Belegschaft derzeit in zwei statt drei Schichten. Statt der erwarteten Produktion von 360.000 Fahrzeugen werden in diesem Jahr nur 220.000 Elektroautos die Produktionshallen in Zwickau verlassen.

Und auch an der Börse kriselt der Riese aus Wolfsburg.

Seit März 2021 sank der Kurs von 228 auf zuletzt rund 127 Euro. Andere Autoaktien, wie die von BMW, konnten zulegen.

Jetzt stellt sich die Frage, ob man bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 4 und einer Dividendenrendite von über 7% bei Volkswagen einsteigen sollte.

Ich würde klar JA sagen!

Aus zwei Gründen.

Das Potential von Volkswagen

Volkswagen war 2023 mit 9,2 Millionen verkauften Autos der zweitgrößte Autohersteller der Welt. Zum Vergleich: Tesla setzte im gleichen Zeitraum 1,8 Millionen Autos ab.

Gemessen am Umsatz sind die Wolfsburger mit 322,28 Mrd. Euro sogar Nummer 1. Und auch die Gewinne sprudeln mit 17,34 Mrd. Euro in 2023 kräftig.

Die Kriegskassen sind also gut gefüllt, um den Konzern in die Zukunft zu führen.

Außerdem wissen wir alle nicht, wie die Sache mit dem eAuto weitergeht. Kommt das Verbrenner-Aus? Oder werden Diesel und Co. Noch lange Jahre lang gebaut?

Hier würde ich Volkswagen keineswegs abschreiben.

Volkswagen ist mehr als ein Autobauer

Volkswagen ist an der Börse weniger wert ist als seine Beteiligung am Sportwagenhersteller Porsche. Obwohl der schwerfällige Automobilriese aus Wolfsburg eine Marktkapitalisierung von 43 Mrd. Euro aufweist, hat allein seine 75%-Beteiligung am eleganten Sportwagenhersteller einen Buchwert von rund 70 Mrd. Euro. Klingt ja schon mal gar nicht so schlecht…

Alles andere an VW, die Marken Skoda, VW selbst, Bentley und Audi hätten laut der Börse gar keinen Wert. Aus meiner Sicht eine klare Unterbewertung von Volkswagen.

Hier gibt es trotz der Risiken ein Aufholpotential.

Wenn ich all das zusammenzähle, ist Volkswagen für mich ein klarer Kauf. Eine niedrig bewertete Aktie, die eine Chance zum Einstieg bietet. Ich werde zugreifen.

Wie siehst Du die Sache? Schreib es mir in den Kommentaren!

Haftungsausschluss 

Alle Informationen der Finanzbude sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Es handelt sich jedoch um persönliche Erfahrungen und Meinungen. Zu keiner Zeit sind Inhalte dieses Blogs als Empfehlung zu verstehen. Nachahmung der in diesem Blog beschriebenen Handlungen geschieht ausdrücklich auf eigene Verantwortung.

Angaben gemäß §34b WpHG

Vom Betreiber dieser Webseite gehandelte Aktien, ETFs und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.


Ähnliche Beiträge

Wohnkosten in deutschen Städten: Warum Singles teilweise bis zu 40 Prozent ihres Gehalts für Miete ausgeben

Wohnkosten in deutschen Städten: Warum Singles teilweise bis zu 40 Prozent ihres Gehalts für Miete ausgeben
  • Wenn VW die Abkehr von den elenden E-Autos schafft, dann ja. Sonst nicht. Deutsche Häfen sind übrigens gerade voll von unverkäuflichen E-Autos. Es setzt sich nie durch, was statt die überlegene Technologie vorzuweisen, durch Zwang auf den Markt kommt.

  • „Beteiligung am Sportwagenhersteller Porsche“
    Es gibt die Porsche Holding und Porsche SE. Und gute Gründe, dazwischen zu unterschieden.
    „Alles andere an VW, die Marken Skoda, VW selbst, Bentley und Audi hätten laut der Börse gar keinen Wert.“
    Seat gehört nicht mehr zu VW? VW investiert gerade sehr viel Geld darin, Mitarbeitern zu kündigen.
    Ich kaufe VW, wenn ich daran glaube, dass sie besser performen als ein simpler World ETF. Aber daran glaube ich aktuell nicht.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >