März 10

Zinseszins – das mächtige Werkzeug für Deinen Vermögensaufbau

0  comments

Heute zeige ich Dir das mächtigste Werkzeug für Deinen Vermögensaufbau: den Zinseszins. 

Aus dem nichts heraus hilft Dir der Zinseszins, dass Dein Vermögen durch die Decke geht. Um vom Zinseszins zu profitieren brauchst Du Durchhaltevermögen Geduld und natürlich die richtigen Aktien. 

Dabei helfe ich Dir natürlich. 

Was ist der Zinseszins?

Schauen wir uns dazu gemeinsam die Definition des Zinseszins an: „Es handelt sich dabei um Zinsen, die sich stetig erhöhen, da auch die in der Vergangenheit erzielten Zinsen immer weiter verzinst werden.“

Klingt sau langweilig? 

Richtig!

Deshalb erkläre ich Dir den Zinseszinseffekt mit einer kleinen Geschichte. Keine langweilige – versprochen! 

Vor tausenden von Jahren lebte in Indien ein reicher König. In dieser Zeit wurde das Schachspiel erfunden. Du kennst das Spiel mit dem Schachbrett, bestehend aus 64 Feldern. 

Der König spielte unglaublich gerne Schach, er war wie besessen. Er liebte den Zeitvertreib, die Strategie hinter dem Game. 

Da er vom Schach so angetan war, wollte er den Erfinder des Spiel belohnen und rief ihn zu sich. 

Er fragte den jungen Mann, was er sich als Belohnung vorstellte. 

Dieser zauderte etwas. Dir wäre das bestimmt nicht passiert. 

Der König ermunterte ihn, zu sagen, was er denn wolle. Er erfülle ihm jeden Wunsch. Eine schöne Vorstellung. 

Der Erfinder traute sich, seinen Wunsch zu äußert. 

Er sagte folgendes: Ich möchte Reis! 

Na gut, in der Antike gab es noch keine Teslas oder Inseln in der Südsee, die mit Luxusresorts bespricht waren. 

Folgenden Wunsch äußerte er dem König gegenüber. Er möchte auf dem ersten Feld des Schachbretts 1 Reiskorn. Absolut gar nichts also. 

Auf dem zweiten Feld dann 2 Reiskörner, auf dem dritten vier, auf dem vierten 8 und so weiter. Die Menge der Körner sollte sich auf jedem Feld verdoppeln. Das Schachbrett hat 64 Felder. 

Der König und seine Berater waren perplex. Sie lachten sich kaputt. Solch ein dummer Wunsch. Den erfüllte man dem jungen Mann natürlich gerne. 

Der König war so gar etwas verärgert, denn der junge Mann hätte sich schließlich Gold, Edelsteine oder ein schönes Landgut wünschen können. 

Aber er wollte Reis, den sollte er bekommen. 

Der König befahl es. 

Nach ein paar Tagen frage er bei seinen Beratern nach, ob der Reis schon ausgeliefert wurde. Dieses gaben sich wortkarg. Naja, noch nicht so richtig? 

Der König war erbost: wieso nicht? 

Es gab da ein kleines Problem. So viel Reis, wie der junge Mann mit seinem Rechentrick haben wollte, gab es auf der ganzen Welt nicht. 

Der König schuldete ihm 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörner!

Was aber bedeuten denn 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörner? in Worten sind das  18 Trillionen, 446 Billiarden, 744 Billionen, 39 Milliarden, 484 Millionen, 29 Tausend, 952 Reiskörner. Das entspricht 430 Mal die heutige Weltproduktion an Reis.

Zinseszins Beispiel

Das hätte das Königreich in die Insolvenz geführt. 

Wahrscheinlich würden wir heute noch die Schulden abbezahlen. 

Aber keine Geschichte ohne Happy End! Der König lachte, rief den jungen Mann zu sich und machte ihn zu seinem Berater. Kluger Mann. 

Der Erfinder des Schachspiels hatte dem König eindrucksvoll die Macht des exponentiellen Wachstums vor Augen geführt. 

Darauf gründet auch der Zinseszins. 

Was bedeutet die Geschichte jetzt für Dich? 

Du wirst wohl kaum einen Staatschef finden, den Du mit einer ähnlichen Geschichte hinters Licht führen kannst. Das Spiel ist leider ausgespielt. Mist! 

Aber good news: ein bisschen kannst Du die Geschichte für Deinen Vermögensaufbau nutzen. 

Ich zeige Dir wie! 

Nutze den Zinseszinseffekt als mächtiges Werkzeug für Deinen Vermögensaufbau 

Du bist bereit zu sparen, Du möchtest mit Deinem Depot durchstarten und Dir ein Vermögen in der Zukunft aufbauen. 

Leider gibt es keinen schnellen Reichtum. Fall also nicht auf solche Angebote rein. 

Du machst es wie die Eichhörnchen. Du baust stetig und mit Geduld über viele Jahre hinweg Dein Depot auf.

Vielleicht wirst Du von Deinen Freunden am Anfang so belächelt wie der junge Mann vom König. Aber am Schluss lachst Du. Versprochen. 

Du machst nicht jeden Konsummist mit. Du kaufst Dir nicht immer das neueste Auto oder Smartphone. Du legst lieber Schätze in Dein Depot, die für Dich arbeiten. 

Beispiel gefällig? 

Nehmen wir an, dass Du 10.000 Euro in Aktien investierst, die Dir im Jahr 5% Dividenden bringen. Du bekommst also im Jahr 500 Euro ausgezahlt. Klingt schon mal nicht schlecht. Du nimmst jetzt das Geld und kaufst Dir den neusten Apple-Firlefanz oder Du fährst in Urlaub und gehst Essen. So bekommst Du über 30 Jahre 15.000 Euro an Dividenden. Dein Depot wird also ordentlich verzinst. Wenn Du Dein Geld auf Deinem Konto liegen lassen würdest, hättest Du nach 30 Jahren 25.000 Euro zusammen. 

Im zweiten Beispiel nutzen wir den Zinseszinseffekt! 

Du hast immer noch 10.000 Euro im Depot, das Depot wird immer noch mit 5% verzinst. Kleiner Unterschied jetzt: Du investierst die 500 Euro jetzt im Jahr wieder in die gleiche Aktie. 

Im Jahr 2 hättest Du jetzt 10.500 Euro im Depot, die mit 5% verzinst würden. 

Jetzt sagst Du: das sind ja nur Peanuts? Was soll das bringen. 

„Time is on your side!“

Nach 30 Jahren bekommst Du jetzt 33.219 Euro an Zinsen. Plus Deine 10.000 Euro, macht also 43.219 Euro. 

Siehst Du den Unterschied? 

33.219 Euro statt 15.000 Euro an Zinsen. Mehr als doppelt so viel. Nur weil Du reinvestiert hast. 

Das macht doch Freunde? 

Ein klein wenig Konsumverzicht – Du wirst das noch nicht einmal merken – wird Dein Vermögen durch die Decke schießen lassen. 

Ein sehr gutes Geschäft für Dich! 

Warum gibt es bei Aktien den Zinseszinseffekt? 

Wie verdienst Du mit Aktien Geld. Das geht auf zwei Arten. Zum einen mit den Kursgewinnen und zum anderen mit den Gewinnausschüttungen, Dividenden genannt. 

Die Kursgewinnen kommen durch uns Marktteilnehmer zu Stande. Wir glauben an die Zukunft der Firma, gehen davon aus, dass sie in Zukunft Gewinne abwerfen und weiter wachsen wird. Da nicht nur Du an das Unternehmen glaubst, sondern auch viele andere Menschen, steigt der Kurs. Alle wollen die Aktie haben, der Kurs steigt. 

Wie schaut es jetzt mit dem Zinseszins aus? 

Das kommt drauf an. Einen Teil des Gewinns wird das Unternehmen als Dividende ausschütten. Einen anderen Teil wird es im Unternehmen belassen, um so weiter wachen zu können. Es wird investiert, diese Investitionen werfen bestenfalls wieder Gewinne ab und der Gewinn stiegt in der Zukunft weiter. Die Kraft der Investitionen des Unternehmens wird gigantischer und die Power der Aktie wächst. Hier sehen wir einen Zinseszinseffekt. 

Anders sieht es mit Deinen Dividenden aus. Du kannst diese ausgeben oder erneut in Aktien investieren. Gibst Du die Einnahmen aus den Dividenden aus, ist der Zinseszins natürlich futsch. 

Jetzt kommt aber die Magie des Zinseszins ins Spiel. 

Den gibt es auch bei Aktien! Du nimmst jetzt die Dividenden und kaufst davon neue Aktien. Die neuen Aktien arbeiten für Dich und erwirtschaften neue Dividenden. Mit diesen neuen Dividenden kannst Du Dir wieder Aktion kaufen. Das Spiel kannst Du unendlich spielen. Die Kraft des Zinseszins kommt unaufhaltsam auf Dich zu. 

Lass uns das mit einem Beispiel gemeinsam anschauen. 

Du hast 10.000 Euro an Aktie Versicherung AG im Depot. Die Aktie kostet 100 Euro. Du bekommst im Jahr 10 Euro Dividende pro Aktie – eine Dividendenrendite in Höhe von 10%. Sehr ordentlich. 

Der Zahltag ist da. Deine Freude steigt. Du bekommst 1.000 Euro auf Dein Konto gutgeschrieben (100 Aktien mal 10 Euro Dividende macht 1.000 Euro). Sehr geil. Du fühlst Dich wie der King. Die Verlockungen der Konsumgesellschaft warten auf Dich. Urlaub buchen, neues Smartphone, Klamotten shoppen usw. Du hast die Wahl! 

Aber Du möchtest langfristig Vermögen aufbauen. Den ganzen Konsumkrempel brauchst Du gar nicht. Liegt sowieso bald in der Ecke rum. 

Jetzt kommt Deine Zinseszinsstrategie zum Tragen. Die Power entfaltet sich. 

Du kaufst von den 1.000 Euro zusätzliche zehn Aktien. Klingt erstmal nicht viel. 

Wie sieht Dein Depot im nächsten Jahr aus? 

Du hast jetzt 110 Aktien im Depot. Dafür gibt es 1.100 Euro Dividenden. Gute Nachrichten für Dich. Das ziehst Du jetzt ein paar Jahre durch. Du investierst stetig in gute Aktien und lässt den Zinseszins für Dich arbeiten. Der Reichtum wird Dir zufliegen. In dieser Rechnung sind Kursgewinnen und Steigerungen bei den Dividenden noch gar nicht mit eingerechnet. 

Die Macht des Zinseszins ist auf Deiner Seite. Du kommst Deiner finanziellen Freiheit wieder ein Stück näher. Und es hat noch nicht einmal weh getan. 

Wie funktioniert der Zinseszins bei ETF?

Weißt Du was ein ETF  ist? 

Ein ETF ist die Faulenzer-Strategie zur finanziellen Freiheit. Ein ETF (aus dem Englischen „Exchange Traded Fund”) ist ein börsengehandelter Indexfonds, der die Wertentwicklung eines Index, wie beispielsweise des DAX, abbildet. Ein ETF hat weniger Kosten als ein Aktienfonds, ist sehr transparent und deshalb bestens für Deine Geldanlage geeignet. 

Auch ich setze auf ETFs, weil es so einfach und günstig ist. 

Lass Dir auf keinen Fall von Deinem Bankberater teure Fonds aufschwatzen, die Dir keine Rendite bringen. 

ETFs die ihre Erträge und Dividenden reinvestieren, also thesaurieren, profitieren auch vom Zinseszinseffekt. 

Schaut Dir also Vergleiche von ETFs an und finde heraus, wer renditestarke Titel im Portfolio hat. 

Wann tritt der Zinseszinseffekt ein?

Der Zinseszins ist definitiv der Turbo für Deinen persönlichen Vermögensaufbau. 

Wegen des Zinseszinses musst Du nur wenig eigenes Geld beim Vermögensaufbau einsetzen. Der Großteil Deiner Rendite erwirtschaftet der Zinseszins für Dich. Und das beste daran ist: Du musst Dich um nichts kümmern. 

Aber Du brauchst Zeit und Geduld. 

Der Zinseszins entfaltet seine Kraft für Dich erst nach mehreren Jahren. Wenn Du einen Anlagehorizont von nur 5 Jahren hast, macht der Zinseszins für Dich keinen Sinn. 

Um die Power des Zinseszins zu nutzen, plane mit Jahrzehnten. 

Der monatliche Betrag, den Du investierst, wirst Du kaum spüren. Es sind nur kleine Einschränkungen für Dich. 

Wenn Du Deine Investments aber durchziehst, dann bist Du in ein paar Jahren finanziell frei. Dank des Zinseszins. 

Denk dran: wer schnell reich werden will, wird meist schnell arm! 

Wie berechnest Du den Zinseszins?

Heute wird Mathematik endlich mal spannend. Denn es geht um Dein Vermögen. Ich finde Dinge werden immer dann spannend und relevant für Dich, wenn Du den persönlichen Nutzen erkennst. Hat Dir mal jemand in der Schule gesagt, wie Du mit Aktien oder ETFs ein Vermögen aufbauen kannst, das Dich unabhängig und frei macht, wahrscheinlich nicht. 

Deshalb fangen wir heute gemeinsam damit an, damit Du finanziell so richtig durchstarten kannst. 

Die Formel für den Zinseszins lautet ganz schnöde so: 

Anfangsbestand x ( 1 + Zinssatz / 100) potenziert mit dem Anlagezeitraum in Jahren.

Schauen wir uns dazu wieder ein Beispiel an, um es konkret zu machen. 

Du hast Aktien im Wert von 10.000 Euro. Du gehst davon aus, dass Du im Jahr 5% an Dividenden bekommst und willst 30 Jahre anlegen. 

Also geben wir in den Taschenrechner folgendes ein: 

10.000x(1+5/100)hoch30. 

Folgendes Ergebnis erhalten wir: 

43.219,42 Euro 

Geschafft. Mathestunde vorbei. 

Mittlerweile findest Du im Netz eine ganze Vielzahl von sehr guten Zinseszinsrechnern. 

Ist der Zinseszins das achte Weltwunder? 

Kennst Du die sieben antiken Weltwunder? Ich verrate sie Dir! 

  • Die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon
  • Der Koloss von Rhodos
  • Das Grab des Königs Mausolos II. zu Halikarnassos
  • Der Leuchtturm auf der Insel Pharos vor Alexandria
  • Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten
  • Der Tempel der Artemis in Ephesos
  • Die Zeus-Statue des Phidias von Olympia

Davon übrig sind nur noch die Pyramiden, sie sind für die Ewigkeit gebaut. Aber was haben wir noch aus der Antike geerbt? Du erinnerst Dich an die Geschichte vom Beginn des Artikels? Genau! Der Zinseszins. 

Zinseszins Weltwunder

Albert Einstein, einer der größten Wissenschaftler der Menschheitsgeschichte, hat den Zinseszins als achtes Weltwunder bezeichnet. Er war fasziniert von der Idee, mit Geld neues Geld zu verdienen. 

Ich würde mich Albert Einstein anschließen und den Zinseszins als achtes Weltwunder bezeichnen. Er ist schließlich ein kluger Mann gewesen. Du bestimmt nach dieser Lektüre auch! Die gute Nachricht ist, dass ihn die wenigsten Menschen verstanden haben. Du bist jetzt in die Geheimnisse des Zinseszins eingeweiht. Jetzt kennst du seine Kraft und du weißt, wie Du sie nutzen kannst. 

Fang heute noch damit an und baue Dir ein Vermögen für die Ewigkeit auf. 

Fazit Zinseszins als mächtiges Werkzeug 

Der Zinseszinseffekt ist Dein Turbo für Deinen Vermögensaufbau. 

Mit Geduld und Beharrlichkeit ziehst Du Dein Ding durch. 

Die Zeit ist auf Deiner Seite. 

Mit Hilfe des Zinseszinseffekts kannst Du Dein Geld sprunghaft vermehren. Denk dabei immer an die Geschichte mit den Reiskörnern! Du setzt nur wenig eigenes Geld ein und bekommst Zinsen auf Deine Zinsen. 

Der Zinseszins ist das achte Weltwunder. Nutze es für Dich! 

 

Alle Informationen der Finanzbude sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Es handelt sich jedoch um persönliche Erfahrungen und Meinungen. Zu keiner Zeit sind Inhalte dieses Blogs als Empfehlung zu verstehen. Nachahmung der in diesem Blog beschriebenen Handlungen geschieht ausdrücklich auf eigene Verantwortung.

Angaben gemäß §34b WpHG

Vom Betreiber dieser Webseite gehandelte Aktien, ETFs und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.


Ähnliche Beiträge

>