Januar 21

Soll ich ProSiebenSat.1 kaufen?

Ich liebe die Medienbranche. Nicht zuletzt schreibe ich deshalb zusammen mit Tim diesen Blog ;-).

Aber es gibt auch ab und zu gute Investments in der Medienbranche. Zum Beispiel Google. Die Alphabet A Aktie legte seit dem Börsengang 2004 unglaubliche 5.621% zu.

Leider hab ich da nicht zugegriffen.

Aber es gibt aus meiner Sicht derzeit ein deutsches Medienunternehmen, das einen Kauf sein könnte: ProSiebenSat.1 Media (ISIN DE000PSM7770).

Der Sender von Stefan Raab, der Wok-WM, Joko und Claas…

Die Aktie ist derzeit für unter 6 Euro zu haben.

Aber wer schaut heute noch Fernsehen? Ich jedenfalls nicht, das muss aber nichts bedeuten. Mir muss das Geschäftsmodell nicht gefallen.

Und da sind wir auch schon beim dicken Minus für die Aktie. Lineares Fernsehen befindet sich auf dem absteigenden Ast. Die Zahl der „normalen“ TV-Zuschauer geht kontinuierlich zurück. Netflix und Co. haben es uns einfach gemacht. Wir können dann schauen, wenn wir wollen, ganz ohne nervige Werbung und dazu noch top-angesagte Serien und Filme. Das wirkt sich natürlich auf die Werbeerlöse der TV-Unternehmen aus. Statt TV-Spots im TV zu schalten, werden die Budgets auf Online-Formate umgestellt.

Aber ProSieben ist vielleicht der TV-Sender in Deutschland, der die Werberelevante Zielgruppe im Alter von 29 bis 49 Millionen noch erreicht. Formate wie „Wer stiehlt mir die Show?“, „The Maskes Singer“ oder „Galileo“ sind bekannt und haben eine entsprechende Reichweite.

Und ProSiebenSat.1 hat noch einen weiteren Vorteil: die Beteiligungen. Mit dem Programm „Media for Equity“ – also Werbeplatz für Unternehmensanteile – konnte sich das Unternehmen ein schönes Beteiligungsportfolio aufbauen. Startups wie Parship oder Flaconi gehören zum Medienunternehmen und haben eine gute Zukunft.

Und ProSiebenSat.1 ist an der Börse spottbillig. Der ehemalige DAX-Titel kommt auf eine Marktkapitalisierung von nur noch 1,31 Mrd. Euro. Das lässt natürlich mögliche Käufer aufhorchen.

Auch Kennzahlen wie das KGV von 8,64 oder die Dividendenrendite von 3,96% sind attraktiv.

Deshalb kauften in den letzten Wochen auf Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats die Aktie. Sie glauben an das Geschäftsmodell.

So geht es auch mir. Ich werde zugreifen.

Was meinst Du: liege ich richtig? Schreib es mir in den Kommentaren.

Haftungsausschluss 

Alle Informationen der Finanzbude sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Es handelt sich jedoch um persönliche Erfahrungen und Meinungen. Zu keiner Zeit sind Inhalte dieses Blogs als Empfehlung zu verstehen. Nachahmung der in diesem Blog beschriebenen Handlungen geschieht ausdrücklich auf eigene Verantwortung.

Angaben gemäß §34b WpHG

Vom Betreiber dieser Webseite gehandelte Aktien, ETFs und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung.

Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.


Ähnliche Beiträge

Beamte: Moderner Adel?

Beamte: Moderner Adel?
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>